Sonntag, 15. Mai 2011

Die Lesestadt Innsbruck

Da wir euch zu Beginn unseres Blogs versprochen haben, unsere Lesestädte vorzustellen, möchten wir euch heute die Tiroler Hauptstadt Innsbruck näher bringen.

Dieses Jahr freuen wir uns am 28. Juli auf Heinz D. Heisl, der unser bibliophiles Highlight bilden wird. Aus welchem Buch er vorlesen wird behalten wir noch für uns, wir wollen euch nicht die Spannung nehmen.

Im letzten Jahr durften wir gleich zwei Autoren bei StadtLesen 2010 in Innsbruck begrüßen: Zum Einen Norbert Gstrein, der uns ein paar Seiten aus seinem Werk „Die ganze Wahrheit“ vorstellte und zum Anderen Herbert Rosendorfer, welcher uns das wohl schönste Feedback lieferte:

           "So etwas wie StadtLesen gehört verboten. Da wird die Droge L e s e n rücksichtslos verbreitet.      Ganze Bevölkerungskreise werden ergriffen. Da sieht man Alt und Jung, ehrwürdige Greise, brave Hausfrauen, Jugendliche, Arbeiter, Richter, Models, ja selbst Amtspersonen in – man verzeihe mir, daß ich den Ausdruck gebrauche: B ü c h e r vertieft ! Keine Augen und Ohren mehr für etwas anderes. Redet man sie an, erntet man einen hilflos-verschreckten Blick, der aus dem Buch auftaucht. Entsetzlich! Verantwortungslos wird die Bevölkerung dem L e s e n ausgeliefert. Da gibt es Bücher, die vor hundert und mehr Jahren geschrieben wurden. Was da alles drin steht ! Und erst die modernen ! Nicht auszudenken. Und nicht genug damit, daß dieser sogenannte L e s e s t o f f auf offener Straße angeboten wird, nein, die Leute können das gefährliche, ansteckende Zeug mit nachhause nehmen.

Ich warne: durch dieses StadtLesen wurden schon viele bisher unbescholtene Menschen zum Lesen von Büchern verführt. Kommen nicht mehr davon los ! KaufenBücher, die gesinnungslose Schriftsteller verfaßt, hemmungslose Verleger unter die Leute gebracht haben…

Wehret den Anfängen ! Bevor die Droge L e s e n auch noch die Analphabeten erfaßt."

Herbert Rosendorfer
Vorsitzender des Verbandes
anerkannter Dorftrotteln








Kommentare:

  1. Werde mit Sicherheit wieder vorbeikommen - freu mich schon auf die vielen Bücher. lg

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :) Und wir freuen uns auf dich!

    AntwortenLöschen