Freitag, 29. Mai 2015

Es war ein Mal im schönen Bad Wildungen... StadtLesen 2015

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab, da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte.
Und wie sie so nähte und nach dem Schnee aufblickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger, und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rot im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich:
"Hätt ich ein Kind so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen".
 
Bald darauf bekam sie ein Töchterlein, das war so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz, und war darum das Schneewittchen genannt. (Schneewittchen und die 7 Zwerge / Das Märchen / Jacob und Wilhelm Grimm)
 
Bad Wildungen - nicht umsonst eine Stadt der Märchen und Heimat der Gebrüder Grimm hat uns und das StadtLesenWohnzimmer herzlich am Postplatz empfangen. Die fürsorgliche Unterstützung von Frau Duru und Herrn Schäfer, vom gemütlichen Buchladen "Buchland" nebenan, könnte freundlicher nicht sein!
Die Stadt soll angeblich auch Ursprung des bekannten Märchens Schneewittchen sein. 
 
Besonders die Kinder scheinen sich bei uns sehr wohl zu fühlen...
Einige Mutigen nutzten die StadtLesenBühne bereits um Selbstgeschriebenes und Lieblingsgeschichten vorzulesen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen