Donnerstag, 14. Juli 2016

Wetterfest in Bad Reichenhall


Die letzten vier Tage haben wir im wunderschönen Kurort Bad Reichenhall verbracht. Hier lockt der Blick auf den Predigtstuhl, die Entspannung der Therme und die bayrische Gastlichkeit viele Besucher und Besucherinnen zum Erholen und Urlauben in die ehemals kaiserliche Stadt. Auch unser StadtLesen ist schon ein jährlicher Fixtermin geworden und für viele Gäste ein gern gesehener Anlass, um Bad Reichenhall zu besuchen.

Unser Lesewohnzimmer haben wir in der Fußgängerzone aufgeschlagen, umgeben von den Gastgärten der angrenzenden Cafés ist es eine einladende Flaniermeile und keiner kann die prall gefüllten Büchertürme übersehen. Leider hat es das Wetter heuer nicht ganz so gnädig mit uns gemeint und den Freiluftlesegenuss ein bisschen eingedämmt. Davon haben sich die wetterfesten Besucher aber nicht abhalten lassen und schließlich wurde das Regenquartier im Hotel Axelmannstein für die vielen Lesungen gerne genutzt.

Man sagt ja, dass der Untersberg im Berchtesgadener Land eine inspirierende Energiequelle sei und deshalb in dieser Region viele Leute zum Schreiben angeregt werden. Das wurde uns durch ein vielfältiges Angebot an lokalen Autoren zu Ohren geführt und wir lauschten den abwechslungsreichen Geschichten, Gedichten und Erzählungen, die uns den Ort und seine Bewohner und Bewohnerinnen auf unterhaltsame Art und Weise näher brachten.

Als bibliophiles Highlight besuchte und Monika Bittl, die aus dem Bestseller „Ich hatte mich jünger in Erinnerung“ Anekdoten aus ihrem Leben wiedergab. Die lustige Kombination aus Sachbuch und Erzählung brachte uns zum Schmunzeln und viele Zuhörer konnten dem Gehörten eindeutig zustimmen.  

Zwischendurch ließ sich dann doch die Sonne blicken und die lesewütigen Urlauber  stürzten sich auf unsere Büchertürme und genossen entschleunigte Momente in den QSack Sitzsäcken und La Siesta Hängematten. Wir bedanken uns bei den vielen Autoren und Autorinnen, die StadtLesen in Bad Reichenhall mit ihren Werken bereichert haben und freuen uns schon auf nächstes Jahr und drücken die Daumen für trockeneres Wetter!

Mit dabei waren Lesungen von Andrea Kuritko, Mara Felicita, Christine Genc, Frederik Friesenegger, Anni Utz, Anna Dorb, Gerhard Kirr, Rainer Landeck, Sigi Heidi Hohner und das Team der evangelischen Bücherei   


v.l.n.r.: Angelika Blasl, Sebastian Mettler, Monika Bittl, Monika Tauber-Spring


…heitere Kurzgeschichten brachten Anna Dorb, Andrea Kuritko und Christine Genc dar…


…Rainer Landeck amüsierte uns mit mörderischen Erzählungen, die teils auf wahren Ereignissen beruhten…
 


…“Die Salzburger Kratzbürste“ brachte nicht nur Dialektgedichte mit…



…in den Hängematten machten es sich Groß und Klein gemütlich…
 


…aber auch die Liegestühle von Flow luden zum Verweilen ein…


…das heitere Team: Angy, Jasmin, Veronika, Ferdinand (nicht am Bild: Laura)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen