Freitag, 2. Juni 2017

Salim Alafenisch



Alafenisch lässt eine Welt auferstehen, die dem westlichen Leser  fremd erscheint, ihn aber durch den Reichtum an lebenspraktischer  Weisheit und mit ihrem hochkultivierten Sinn für Gerechtigkeit gleichzeitig anzieht.

Salim Alafenisch in seinem Element
Er wurde als Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev-Wüste geboren. Als Kind hütete er die Kamele seines Vaters, mit vierzehn Jahren lernte er lesen und schreiben.Seit langem beschäftigt sich Salim Alafenisch mit der orientalischen Erzählkunst und entführt seine Zuhörer damit in seine bunte, verzauberte und aufregende Welt.

Unter den Sonnenschirmen von Outdoorer

Bis auf den letzten Q-Sack Sitzsack waren die Plätze besetzt ...

Vielen lieben Dank an die Stadtbibliothek, an die Buchhandlung Schäffner und an den Oberbürgermeister Heiner Bernhard  für diesen gelungenen Auftakt und für die wunderbaren Tage in Weinheim, am Windeckplätzchen.

Von links nach rechts: Salim Alafenisch (Autor), Sebastian Mettler (Erdenker von StadtLesen), Stephanie Koch (Stadtbibliothek), Frau Meyer (Buchhandlung Schäffner), Oberbürgermeister Heiner Bernhard;

Ford macht StadtLesen mobil -
Salim Alafenisch (Autor) und Irma Skenderovic (StadtLesen)

Kommt uns bei freiem  Zu – und Eintritt besuchen! Bis  Sonntag, den  4 Juni 2017 findet Ihr uns am süßen Windeckplätzchen.



Wir garantieren einen erlebnisreichen Lesegenuss à la StadtLesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen